Wolfgang Wukasch

Wolfgang Wukasch

Website URL:

Samstag, den 01. September 2018 um 08:37 Uhr

Ehrenberger Radballnachwuchs geht auf Reisen

Ehrenberg/Saalfeld. Radballer und Kunstradfahrer des BDR-Nachwuchskaders C unternehmen im September eine Reise in das Land der aufgehenden Sonne - nach Japan. Zur Delegation unter der Leitung des BDR-Referenten Jugend und Hallenradsport, Marco Rossmann, gehören neben VC Darmstadt (Hessen) und Weil im Schönbuch (Baden-Württemberg) sowie einer Schweizer Mannschaft auch Ehrenbergs erfolgreiches Radballduo Vinzenz Winkler und Jonas Zetzsche. Seit 2017 gehören die mehrfachen Landesmeister und Pokalsieger, Vierte bei Deutschen Meisterschaften im Jugend- und Juniorenbereich (2016 und 2018), dem C-Kader des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) an.

 

bg ehrenberg wesser winkler zetzsche

V. Winkler (Mitte) und J. Zetzsche (rechts) mit Vereinschef K. Wesser (links)

 

Montag, den 18. Juni 2018 um 14:09 Uhr

Vorrunde zum Aufstieg in die 2. Radballbundesliga

Ehrenberg: Die Überraschung blieb aus: Blau-Gelb Ehrenbergs Radballduo Tristan Brokat/Maximilian Schmidt scheiterte an der ersten Hürde des mühsahmen Weges, der in die 2. Radballbundesliga führt. Vor heimischer Kulisse in der Mehrzweckhalle boten die aktuellen Landesmeister und Thüringenpokalgewinner zwar in allen fünf Spielen über die jeweils zweimal sieben Minuten eine starke kämpferische Leistung, die von den Fans auch entsprechend honoriert wurde.
 
0-rb aufst.rd.2.bl 040-e---ilfeld-
Die beiden Thüringer Teams aus Ehrenberg (Blau-Gelb) und Ilfeld (Foto: Wolfgang Wukasch)
 
 
Langenleuba-Niederhain. Blau-Gelb Ehrenbergs erste Mannschaft galt bei der Thüringer Landesmeisterschaft der Elite in der Niederhainer Schulsporthalle als der Favorit schlechthin, doch wurde Maximilian Schmidt und Tristan Brokat das Leben schwer genug gemacht, ehe die Oberligazweiten durch den TRV-Vizepräsident Knut Wesser und Niederhains Bürgerchef Carsten Helbig als neue Titelträger geehrt werden konnten.
 
landesmeisterschaften 2018 2
Finalspiel Ehrenberg I vs. Ehrenbergs Junioren
 
Sulz (Österreich). Ihr internationales Debüt in den deutschen Nationalfarben gab die Radball-Juniorenmannschaft (U19) Vinzenz Winkler/Jonas Zetzsche (SV Blau-Gelb Ehrenberg) beim Ländervergleich Radball/Kunstradfahren gegen Österreich. Die gleichfalls aus Ostthüringen kommende Mannschaft Manuel Paschka/Niels Kebsch (SG Langenwolschendorf/ebenfalls BDR-Kader) komplettierte das deutsche Radballteam, das mit den BDR-Kunstradfahrern in Sulz (Österreich) auf Punkte- und Torejagd ging.
 
jugend junioren kader bdr
 
Die Ehrenberger Vinzenz Winkler und Jonas Zetzsche (von links) sowie Lawos Nils Kebsch und Manuel Paschka (rechts) in den Nationaltrikots mit Bundestrainer Lars Wegmann (Mitte) beim Ländervergleich mit Österreich
 
Freitag, den 07. Juli 2017 um 12:16 Uhr

Pokalsieg im westfälischen Aalen für Winkler/Zetzsche

Aalen (WTB): Am Samstag, den 24.06.2017, spielte das Radballteam vom SV Blau-Gelb Ehrenberg mit Jonas Zetzsche und Vinzenz Winkler beim 1. Glück-Auf-Pokalturnier des RKV Hofen (Württemberg).

Die Blau-Gelben trafen dort auf die U19 Mannschaften aus Hofen, Stuttgart, Großkoschen und Niederstotzingen.

 

pokalsieg hofen u19

Sieger und Platzierte

 

Montag, den 29. Mai 2017 um 11:16 Uhr

Radball-Landesmeisterschaften der Elite

Ehrenberg (Altenburg). Die alten Meister sind auch die Neuen. Titelverteidiger Ralf Hammerschmidt/Peter Gräbenteich (RSV Stadtilm I) setzten sich in einem ungemein spannenden Endspiel um die Thüringer Radball-Landesmeisterschaft gegen Christian Kolbe/ Marvin Petzold (SG Langenwolschendorf/ Oberliga-dritter 2017) in der Ehrenberger Mehrzweckhalle äußerst knapp mit 2:1 durch.
 
lm 2017 elite
Sieger und Platzierte
 
Ehrenberg/Altenburg. Mit einem Einladungsturnier des SV Blau-Gelb Ehrenberg verabschiedete sich der Radballnachwuchs in die Sommerpause. Sechs Jugendmannschaften aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt spielten um den Pokal, am Ende setzten sich die Langenwolschendorfer Manuel Paschka/Nils Kebsch (U15) vor dem Gastgeber Vinzenz Winkler/Jonas Zetzsche und Lippersdorf (Sachsen) durch. Einen Erfolg gab es dennoch für die Blau-Gelben, Zetzsche/Winkler sicherten sich den Thüringencup und wurden von TRSV-Vizepräsident Knut Wesser mit dem Pokal geehrt.
 
tp jugend 1
Knut Wesser, Jonas Zetzsche und Vinzenz Winkler (v. l.)
 
 

Ehrenberg (Altenburger Land/Thüringen). 24 spannende Spiele, Radballherz was willst du mehr. So kann man das 39.Internationale Neujahrspokalturnier des SV Blau-Gelb Ehrenberg umschreiben. In der Tat, dem Gastgeber gelang es einmal mehr ein hochkarätiges, weil auch ausgeglichenes Teilnehmerfeld in die Mehrzweckhalle zu holen. „Sie können es noch immer, technisch versiert wie eh und je, schnell, kampfstark und äußerst ehrgeizig“, sagte Zeulenrodas Radballfan Karl Roßberg, und meint damit Rico Rademann und Lawos Tino Kebsch, die nach dem Pokalerfolg beim 38.Internationales Neujahrspokalturnier 2016 auch die aktuelle Auflage für sich entscheiden konnten und zu abendlicher Stunde den Wanderpokal aus den Händen von Thüringens Radsportpräsident Uwe Jahn in Empfang nahmen.

 

Ehrenberg 1 - Frankreich

 

Beim Sparkassencup in Mücheln trat das Jugendteam Vinzenz Winkler / Jonas Zetzsche beim Wettbewerb der U17 an. Neben dem Gastgeber Mücheln hatten Mannschaften aus Bilshausen (Niedersachsen), Nordshausen (Hessen), Ehrenberg (Thüringen) sowie Zeitz und Zscherben aus (Sachsen-Anhalt) gemeldet. Zscherben musste jedoch verletzungsbedingt absagen.

 

Freitag, den 30. Oktober 2015 um 10:07 Uhr

Gelungene Turniere für Ehrenbergs Jugend-Radballmannschaft

Langenleuba-Ndh.: Am 18.10.2015 traten Vinzenz Winkler und Jonas Zetzsche in Langenleuba-Niederhain zum Oberligaturnier an. Dort trafen sie auf die Teams aus Ilfeld, Gera, Langenwolschendorf I und II, Lippersdorf sowie die Gastgeber Niederhain. Trotz einiger Nervosität und überhasteter Aktionen ging Ehrenberg ungeschlagen aus diesem Turnier hervor.

 

Bilshausen (NDS): Diese Fehler wollten beide am darauf folgenden Samstag beim U17-Pokalturnier mit internationaler Beteiligung in Bilshausen nicht wiederholen. Dort kämpften zehn Teams um den Sieg. Die Gastgeber hatten, wie in den vergangenen Jahren, ein hochklassiges Starterfeld zusammengestellt. Allen voran der in die U17 aufgerückte Deutsche Meister 2015 der U15 aus Weil im Schönbuch, der fünfte der Schweizer Meisterschaft Mosnang, der ehemalige Deutschen Meister aus Zscherben, Mücheln, Nordshausen, Großkoschen, sowie aus Thüringen Langenwolschendorf und Ilfeld.

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 5
Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder