Donnerstag, den 13. März 2014 um 09:52 Uhr

Thüringer Radball-Landesmeisterschaft 2014 im Nachwuchsbereich in Langenleuba-Niederhain

Autor:  Abteilung Radball
SV 1949 Langenleuba-Niederhainein guter Gastgeber
Fünf Ehrenberger Mannschaften für DM-Viertelfinale qualifiziert
 

Langenleuba-Niederhain. Der SV 1949 erwies sich bei den Radball-Landesmeisterschaften im Nachwuchs als guter Gastgeber. Ein Mammutprogramm wurde im Gemeindezentrum Straßenschänke absolviert, dass von Ausrichter, Teilnehmern und Helfern einiges an Kondition abverlangte. Die Idee, die Landessmeisterschaften aller Nachwuchsbereiche an einem Tag durchzuführen, war auch ökonomischen und zeitlichen Gründen geschuldet. So wurden Fahrtkosten und wertvolle Freizeit der Ehrenamtlichen auf ein Minimum reduziert.

0-rb lm nw 017

„Die Niederhainer hatten die Meisterschaften sehr gut vorbereitet und die verliefen auch reibungslos, aber eben von den Morgenstunden bis in den Abend hinein. Deshalb der Dank an alle, die mitmachten“, sagte TRSV-Vize Knut Wesser (Blau-Gelb Ehrenberg) abschließend.

Die Schüler C (U 11) begannen als erste in je zweimal fünf Minuten Spielzeit um den Titel zu kämpfen, den sich Blau-Gelb Ehrenberg I, Elias Himmel/Elias Seitz, ungeschlagen vor den Niederhainern John Dornberg/Paul Seifert holte.

Um die Teilnahme an den Viertelfinals zur Deutschen Meisterschaft ging es bereits bei den Schülern B (U 13). Die ungeschlagene SG Langenwolschendorf I (Manuel Paschka/Nils Kebsch) gewann den Landestitel, Ehrenberg I (Paul Etzold/Nick Schirmer) mit nur einer Niederlage wurde Zweiter und auch Jena-Zwätzen I (Kevin Brandt/Max Meinhardt) als drittplatzierter Verein qualifizierten sich aus Thüringer Sicht für das Viertelfinale.

Die Spielorte Ende März/Anfang April stehen noch aus, war zu erfahren. Franz Mehnert/Paul Seifert vom gastgebenden SV 1949 freuten sich dennoch über Platz vier. Blau-Gelb Ehrenberg schickt mit Maximilian Schmidt/Niklas Schicht und Pascal Spangenberg/Florus Lechner, die in dieser Reihenfolge Landesmeister bzw. Vize wurden, in der Kategorie Jugend (U 17) gleich zwei Mannschaften in den nationalen Titelwettbewerb.

Ein heiße Klinge wurde auch bei den Junioren (U 19) geschlagen. Oskar Günther/Pascal Spangenberg (Ehrenberg I) mussten ins Entscheidungsspiel gegen RSV Stadtilm I (Florian Anderle/Dang Dam Hai), das die Blau-Gelben nach sechs Minuten aber mit 2:0 gewannen. Beide Mannschaften qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Das letzte Tagesspiel der Schüler A (U 15) erwies sich wohl auch als eines der spannendsten. Die SG Langenwolschendorf I (Jonas Zetzsche/Pascal Seidel) trotzte Ehrenberg I (Oskar-Amadeus Daniel/Vinzenz Winkler) ein 3:3-Remis ab und feierte mit seinem Anhang den Meistertitel. SV Ilfeld I (Max-Robert Teichmann/Paul Fiebig) wurde Zweiter. Die drei genannten Mannschaften vertreten Thüringen bei der Deutschen Meisterschaft. Die Gastgeber, vertreten durch Felix Kirste/Maurice Frickmann und Roy Gregoreck/Franz Mehnert belegten die Plätze fünf und sieben.

 

Text & Bild: Wolfgang Wukasch
Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder