Fehler
  • JUser::_load: Unable to load user with id: 70
Montag, den 02. Dezember 2013 um 16:22 Uhr

Ehrenberger Youngster überraschend stark!

von 
Ehrenberg: In der Ehrenberger Mehrzweckhalle trafen sich am 1. Adventsonntag um 9:00 Uhr 13 Thüringer Nachwuchsmannschaften aus 6 Orten zu ihrem Oberligaspieltag. Eine wahre Herausforderung für die Organisatoren. Die Erfahrung und Routine eines Dieter Rademann, der mit seinem fleißigen Team immer wieder solche Marathonveranstaltungen mit Bravour und Perfektion durchführt, ist schon mit großer Bewunderung zu beobachten. So die einstimmige Meinung der vielen Zuschauer.
 
gnter spangenberg 2013
 
Foto: Jürgen Burkhardt
 
Im sportlichen Teil der Veranstaltung verlief es für den Gastgeber bei den Schülern B und C überaus positiv. Der SV Blau-Gelb Ehrenberg belegte mit seinen drei Mannschaften auch die ersten drei Plätze an diesem Spieltag. So konnte M.Staudt/L.Hurasky Ehrenberg II, mit 13 Punkten und 21:14 Toren einen sehr guten dritten Platz belegen.
Gleich am Anfang des Turnier's gelang M.Staudt/L.Hurasky ein 4:2 Sieg gegen die Nachwuchsradballer J.Hammerschmidt/S.Biertümpel aus Stadtilm. Dieser Sieg gab Auftrieb und es gelangen noch weitere drei Siege sowie ein Unentschieden. Sehr überraschend für die Blau-Gelben war der zweite Platz von E.Seitz/E.Himmel Ehrenberg III, die mit den erreichten 15 Punkten und 21:9 Toren auch die vielen Zuschauer in Erstaunen versetzten. Gegen Ehrenberg I und gegen Jena mussten zwar Niederlagen 0:4/1:2 eingesteckt werden, doch im weiteren Spielverlauf des Tages überzeugten die körperlich Kleinsten mit beeindruckender Leistung. Fünf Siege wurden  erspielt, bei dem ein 8:1 gegen Gera sehr überzeugend gelang. Ehrenberg's erste Mannschaft mit Paul Etzold und Nick Schirmer belegten mit sehr guten 19 Punkten und 18:7 Toren einen  ersten Platz, der sehr zu loben ist. Hier zeigte sich die fleißige Trainingsarbeit mit ihrem Trainer Karlheinz Kühn, der mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld dem Nachwuchs das Einmaleins des Radball's beibringt. Den beiden Nachwuchsradballern P.Etzold/N. Schirmer gelangen sechs Siege und ein Unentschieden.
 
Desweiteren erzielten die Sportfreunde aus Jena mit 12 Punkten und 24:14 Toren den vierten Platz, Fünfter mit 10 Punkten und 16:12 Toren, wurden die Nachwuchssportler aus Stadtilm. Niederhain konnte mit erzielten 8 Punkten und 12:14 Toren, sich mit der gezeigten Leistung einen sechsten Platz erspielen. Zwei Punkte reichten für Gotha nur für den siebenten Platz, ein Punkt und Platz acht, belegten die Sportfreunde aus Gera. Leider reisten die Nachwuchsradballer aus Ilfeld nicht an.
Für die schon etwas älteren Nachwuchsradballer des SV Blau-Gelb Ehrenberg, verlief der Oberligaspieltag nicht ganz zufriedenstellend. Gegen die Gäste aus Stadtilm Florian Anderle/Dam Hai Dang war für die Ehrenberger und Gothaer kein Kraut gewachsen. So erzielten die Stadtilmer gegen Ehrenberg III Niclas Himmel/Florus Jungandreas einen 7:3 Sieg. Gotha mit Max Krech/Robert Wagner wurde mit 5:3 vom Hallenboden geschickt. Nun mussten Niklas Schlicht/Maximilian Schmidt von der zweiten Ehrenberger Mannschaft, die an diesem Tag ihr wahres Leistungsvermögen nicht abgerufen haben, die schon routinierte und schnelle Spielweise von Anderle/Dang anerkennen. In diesem Spiel gingen die Stadtilmer mit einen klaren 7:1 Sieg vom Hallenboden. Ehrenberg's erste Mannschaft, Oskar Günther/Pascal Spangenberg rissen an diesen Spieltag ebenfalls keine Bäume raus. Die Gothaer und ihre Vereinskameraden von der zweiten und dritten Mannschaft, konnten noch mit 8:1,5:2 und 3:1 besiegt werden, doch gegen die starken Nachwuchsradballer aus Stadtilm bekamen Oskar und Pascal ihre Schwächen aufgezeigt, mit 1:4 gingen Sie als Verlierer von der Spielfläche.
 
Für ihre überzeugenden Leistungen konnten sich die Stadtilmer mit den ersten Platz schmücken, 12 Punkte und 23:8 Toren belegen die gute Leistung an diesen Tag. Neun Punkte und 17:8 Tore erreichten Günther/Spangenberg für den zweiten Platz, dritter mit sechs Punkten und 15:15 Toren erzielten Schlicht/Schmidt, die wie erwähnt, unter den Erwartungen geblieben sind. Einen vierten Platz belegten die Sportfreunde aus Gotha mit drei Punkten und 8:22 Toren, für Himmel/Jungandreas von Ehrenberg's dritter Mannschaft, blieb mit null Punkten und 8:18 Toren nur Platz fünf übrig.
Wieder einmal konnten sich die Zuschauer überzeugen, unter denen viele Eltern und Großeltern waren, dass ihre Sprösslinge in der Freizeit in der Ehrenberger Mehrzweckhalle, bei den wöchentlichen Trainingeinheiten gut aufgehoben sind und sehr guten Sport gelehrt bekommen.
 
Auch die zweite Männermannschaft des SV Blau-Gelb Ehrenberg war am vergangenen Wochenende in der Thüringer Oberliga aktiv. Maik Etzold/Jens Fröhling reisten nach Saalfeld um ihren z.Z. sechsten Tabellenplatz zu verbessern. Dies gelang mit einer Niederlage und drei Siegen ganz ordentlich, am Ende des Spieltages rutschten Maik und Jens vom sechsten auf den fünften Tabellenplatz.
Niederhain konnte mit einem Dreier an diesem Tag nicht überzeugen und belegt in der aktuellen Tabelle Platz neun. Sieger des Spieltages waren Hammerschmidt/Gräbenteich aus Stadtilm, die in der anderen Gruppe den Spitzenreiter Nordhausen mit 4:2 besiegten und nun gemeinsam mit  Nordhausen die Tabelle anführen.
Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder