Fehler
  • JUser::_load: Unable to load user with id: 70
Montag, den 04. März 2013 um 15:53 Uhr

Bemerkenswerter Radball bei den Nachwuchslandesmeisterschaften in voller Ehrenberger Halle

von 
Ehrenberg: Am Sonnabend trafen sich die besten Nachwuchsmannschaften in der Mehrzweckhalle im Altenburger Stadtteil Ehrenberg zu den Thüringenmeisterschaften im Radball. Mit dabei alle Schüler-, Jugend-, und Juniorenmannschaften von U 11 - U 19, die im Land Thüringen aktiv den Radballsport betreiben. Um 10:00 Uhr begann die Marathonveranstaltung mit den Schülern A - U 11.
 
In dieser Altersklasse der Jüngsten stand der Favorit schon im Vorfeld fest, denn die beiden aus Langenwolschendorf stammenden Sportfreunde Nils Kebsch/Manuel Paschka, die von keinem Geringeren als den ehemaligen Bundesligaspieler Tino Kebsch, der auch eine Zeit lang in Ehrenberg aktiv war, trainiert werden. Mit immerhin zwei errungenen Vizemeistertiteln und einer Bronzemedaille, kann er sein radballerisches Können dem Nachwuchs weiter vermitteln, der dann auch seine spielerische Klasse auf den Hallenboden umsetzte und als klarer Thüringenmeister bei den Kleinsten gekürt werden konnte. Das Meisterteam wurde gefolgt von den beiden Ehrenberger Teams Paul Etzold/Elias Seitz und Martin Staudt/Elias Himmel, die mit den Plätze zwei und drei ebenfalls sehr erfreut waren. In der Altersklasse U 13 spielten für den SV Blau-Gelb Ehrenberg Vinzenz Winkler/Oskar Daniel, die in Vor- und Rückrunde den erhofften Thüringenmeister ausspielen mussten, was aber leider nicht gelang. Durch zwei Niederlagen der Blau-Gelben gegen die Sportfreunde Jonas Zetsche/Pascal Seidel Langenwolschendorf I, verspielte unsere Mannschaft die Anwartschaft auf den ersten Platz und musste mit der Silbermedaillie zufrieden sein. Dritter wurde in dieser Altersklasse die zweite Mannschaft aus Langenwolschendorf Jonas Lehmann/Phillip Frank.
Um 13:00 Uhr begannen die Schüler U 15 den Wettkampf, hier spielte der haushohe Favorit aus Ehrenberg Maximilian Schmidt/Niklas Schlicht ihre Gegner in beeindruckender Manier an die Wand.
Als überlegener Thüringenmeister mit einer überragenden Torausbeute von 27:3, konnten diese beiden Sportler mit der Goldmedaillen geehrt werden. Ihre sehr guten Leistungen, die schon im Vorjahr erkennbar waren, sind auf ihren  lobenswerten Trainingsfleiß zurückzuführen. Erfreulich ist auch der zweite Platz der zweiten Ehrenberger Mannschaft Max Wollweber/Florus Jungandreas, die ebenfalls ihr Können unter Beweis stellen konnten. Etwas Enttäuschung kam bei den sehr beliebten Gästen aus dem Südharz auf, die Ilfelder Paul Fiebig/Felix Etzrodt konnten in diesen Turnier nicht an ihre schon gezeigten Leistungen anknüpfen und mussten mit einem dritten Platz nach Hause fahren. Im nächsten Block spielten die Jugend U 17 ihren Landesmeister aus, hier war kein klarer Sieger im Vorfeld zu nennen, denn die Mannschaften aus Stadtilm Florian Anderle/Dang Dam Hai, sowie unser Team von den Blau-Gelben, Oskar Günther/Pascal Spangenberg, befanden sich auf gleichen Niveau. Doch die vielen Zuschauer wurden eines besseren belehrt, denn die Ehrenberger spielten stark auf und beherrschten ihre Gegner mit beeindruckenden Spielzügen. So konnten Günther/Spangenberg als Thüringenmeister der Jugend, mit einen sehr guten Torverhältnis von 23:5 die Goldmedaillen in Empfang nehmen. Zweiter wurde die Mannschaft aus Stadtilm, den dritten Platz sicherten sich die Sportfreunde aus Jena.
Bei den Junioren U19 waren die schon körperlich überlegenen Gäste aus Stotternheim Pascal Dausel/Leonard Jordan erster Anwärter auf die höchste Stufe des Siegerpodestes, hier konnten nur die Ehrenberger Niclas Himmel/Benny Kühn ihr spielerisches Können in die Waagschale werfen, was aber nur teilweise gelang. Es dominierten, wie schon erwähnt, Dausel/Jorden souverän und beherrschten ihre Gegner nach belieben, somit schmückten sich die Stotternheimer mit der Goldmedaille und gingen als Thüringenmeister vom Hallenboden.
All die gezeigten Leistungen, wurden vom sachkundigen Publikum und den kritischen Großeltern und Eltern mit viel Beifall bedacht, der SV Blau-Gelb Ehrenberg bedankt sich für das zahlreiche Erscheinen.
 
 
v. h. l. N.Schlicht-M.Schmidt-F.Jungandreas-M.Wollweber-M.Frickmann-F.Etzrodt-P.Fiebig- F.Kirste
 
Bild+Text Jürgen Burkhardt
 
 
Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder