Mittwoch, den 16. Januar 2013 um 20:11 Uhr

Ehrenberg dominiert Oberliga!

Autor:  Knut Wesser
Ehrenberg III, in bestechender Form!
 
Ilfeld: Der erste Spieltag für die Radball Oberliga im neuen Jahr fand am 12. Januar 2013, 10:00 Uhr, in der Schulsporthalle Ilfeld statt, hier im Südharz trafen die Gruppen 3 und 4 aufeinander.
 
 
Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Tore     Diff.
SV BG Ehrenberg 2 18 16 0 2 48 90 : 34 56
SV BG Ehrenberg 3 18 15 1 2 46 104 : 40 64
RSV Stadtilm 1 17 13 1 3 40 100 : 41 59
SG Lawo 2 17 11 1 5 34 84 : 54 30
MTV Saalfeld 1 17 11 0 6 33 83 : 54 29
LV Nordhausen 1 18 9 2 7 29 70 : 50 20
SG Lawo 1 17 9 1 7 28 60 : 53 7
MTV Ilfeld 1 18 7 3 8 24 65 : 58 7
RSV Stadtilm 3 17 7 2 8 23 58 : 73 -15
10  MTV Saalfeld 2 17 6 1 10 19 58 : 82 -24
11  RSV Stadtilm 2 17 6 1 10 19 51 : 75 -24
12  SV Gernrode 1 18 3 2 13 11 43 : 99 -56
13  TSG Stotternheim 1 17 1 0 16 3 18 : 82 -64
14  SV Lgl.-Niederhain 1 18 0 1 17 1 30 : 119 -89

Mit dabei die Spitzenreiter der Oberliga, SV Blau-Gelb Ehrenberg II und III mit Ingo Fröhling/Patrick Hecht und Maik Etzold/Jens Fröhling, die Mannschaften aus Nordhausen I,  Torsten Aurin/Bernd Aurin, der mit bemerkenswerten 59 Jahren den dienstlich verhinderten Andrej Rößner ersetzte, Gernrode I mit Mathias Kaltenhäuser/Matthias Windolph, sowie die Gastgeber Ilfeld I mit Toni Fiebig/Tom Heinemann.
 
Die Mannschaft aus Langenleuba-Niederhain reiste nicht an. Im ersten Spiel betraten die beiden Spitzenreiter den Hallenboden, hier zeigte sich das die beiden Teams aus Ehrenberg berechtigt an der Tabellenspitze liegen, denn es wurde wieder Radball vom Feinsten gezeigt. Eine bis zur sechsten Sekunde vor Schluss ausgeglichene Partie, wurde glücklich aber nicht unverdient, mit 4:3  von Ehrenbergs Dritter gewonnen. Torschütze war der an diesen Spieltag überragende Maik Etzold, bei dem die gegnerischen Torhüter mit seinen knallharten Schüssen keine Chance hatten den Ball abzuwehren. An seiner Seite konnte sein Mitspieler J. Fröhling ebenfalls spielerische Glanzpunkte setzen. So erspielten sich Etzold/J. Fröhling nur noch Siege, gegen Gernrode 11:1, Nordhausen 7:4 sowie die Gastgeber aus Ilfeld die mit 7:2 vom Hallenboden geschickt wurden. Ehrenbergs zweite Mannschaft  I. Fröhling/Hecht,  konnte ebenfalls im Verlauf des Spieltages bei allen weiteren Duellen als Sieger den Hallenboden verlassen. Dabei wurden die Mannschaften aus Nordhausen 4:2, Ilfeld, die  einmal mehr sehr verbissen gekämpft haben mit 2:1, und das Team aus Gernrode mit 8:2 bezwungen.
 
Die erzielten 12 Punkte  für die Ehrenberger Zweite, bedeuten weiterhin Tabellenplatz Eins mit 48 Punkten und 90:34 Toren in der Oberliga Thüringen  Hartnäckiger Verfolger von I. Fröhling/Hecht sind die dritte Mannschaft der Blau-Gelben, Etzold/J. Fröhling, die nur noch 2 Punkte hinter den Spitzenreitern liegen und ein sehr gutes Torverhältnis von 104:40 auf ihrem Konto verbuchen können. Der nächste Spieltag ist für die Ehrenberger der Prüfstein, denn da trifft man auf die routinierten Spieler R. Hammerschmidt/P. Gräbenteich aus Stadtilm, die Tabellen Dritter sind und in ihrer Halle den Heimvorteil versuchen auszunutzen, um den Blau-Gelben die Tabellenführung streitig zu machen.
 
ol ilfeld
 
Text und Foto: Jürgen Burkhardt
Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder