Samstag, den 02. Juni 2012 um 10:43 Uhr

Radball -1.Bundesliga - 6.Spieltag

Autor:  Radball
Ehrenberg. Am heutigen Sonnabend fällt ab 14.00 Uhr die Entscheidung, wer sich nach sechs Spieltagen und je 22 Spielen Bundesliga-Sieger der Saison 2012 nennen darf.
Für den zweifachen und amtierenden deutschen Meister SV Blau-Gelb Ehrenberg scheint dieser Zug abgefahren, den derzeit Vierten trennen 11 Punkte zum Tabellenführer SV Eberstadt.

Also kaum noch aufholbar, da Jens Krichbaum/Marco Rossmann – die spielen in Kassel-Oberzwehren – in den letzten Spieltagen zunehmend an Fahrt gewannen. Viel wichtiger aber ist es für Rademann/Pfaffenberger, nicht unterhalb Platz fünf abzurutschen, dann wären die beiden Final Five-Turniere (15. September/2. Oktober) und die DM-Teilnahme futsch. Was aber auch bedeutsam ist: Ein guter Liga-Abschlussplatz sichert entsprechend WM-Punkte. Der Erste bekommt immerhin 10, der Zweite acht Zähler.

In der Ehrenberger Mehrzweckhalle treffen Rademann/Pfaffenberger in dieser Reihenfolge auf: KSC Leipzig (8.), RSV Waldrems (9.), RC Oberesslingen (7.) und auf RV Gärtringen (2.). Die Leipziger (Dreyhaupt/Broedel) sind stets eine unberechenbare Größe, RSV Waldrems (Lindner/Schneider) Routiniers erster Güte. Oberesslingen (Bläsi/Mannes) besitzt kaum Chancen unter die ersten fünf zu kommen, werden sich aber tapfer wehren, ist man sich sicher.

Den härtesten Brocken haben die Ehrenberger mit RV Gärtringen zu bewältigen. Matthias König/Uwe Berner gewannen kürzlich zum zweiten Mal den Europapokal. Deren weitere Meriten sind hinlänglich bekannt und reichen von Weltmeisterschaft (2010) bis Weltcupgesamtsieger. Einzig der nationale Titel fehlt noch (Vizemeister 2011). Das „Fernduell“ um den Bundesligagesamtsieg – RV Gärtringen vs. SV Eberstadt - wird also in Ehrenberg und in Kassel-Oberzwehren entschieden. RMC Stein (5.) und RSG Ginsheim (6.) – beide spielen im Hessischen - hegen ebenfalls noch Ambitionen, die Final Five zu erreichen. Die Ehrenberger müssen zudem das vorzeitige Aus im Spiel gegen RSG Ginsheim (5.Spieltag/0 Punkte/0:5 Tore) verkraften, als Rico Rademann wegen mehrfachen Reklamierens gegen zunächst Gelb und 30 Sekunden vor Spielende (bei 2:3) Rot sah.

Elf spannende Spiele in der Ehrenberger Mehrzweckhalle und ebenso viele in Kassel-Oberzwehren werden auch über den Abstieg aus dem Oberhaus entscheiden. Die letzten drei wird es erwischen.


SU_SVBG_E-RR_MPf_107abc

        Mike Pfaffenberger                  Rico Rademann


Wolfgang Wukasch

Partner
Video

videobutton

Aktuelle Bilder